Teppichreiniger Test 2019 – die besten Teppichreiniger im Vergleich

Teppichreiniger

Teppichreiniger

In Teppichen und Auslegware kann und wird sich mit der Zeit einiges an Schmutz und Dreck ansammeln. Angefangen von Krümeln und Essensresten über Tierhaaren bis hin zu Schmutzpartikel von Schuhen. Aber auch vor ganz normalen Abnutzungserscheinungen bleibt ein Teppich nicht verschont. Damit der Bodenbelag nicht nur schön weich bleibt, sondern auch wieder im neuen Hochglanz erstrahlt, sollten Sie regelmäßig zu einem Teppichreiniger greifen. Der Handel hält hierfür eine große Bandbreite an Putzmitteln als auch speziellen Reinigungsgerätschaften bereit. In unserem Teppichreiniger Test finden Sie nicht nur aktuelle Teppichreiniger Testsieger, sondern auch viele hilfreiche Informationen für die Auswahl.

Teppichreiniger Test – darauf kommt es beim Teppichreiniger an

Verwöhnen Sie Ihren Teppich

Zum Teppichreiniger sollten Sie nicht nur im Notfall zur punktuellen Fleckenbeseitigung greifen, wenn beispielsweise Rotwein oder Glas Cola verschüttet wurde, sondern auch um Ihren Teppich ein Verwöhnprogramm zu gönnen, empfiehlt sich der regelmäßige Einsatz vom Teppichreiniger. Dabei dürfen hygienische Gründe nicht vergessen werden, denn mit der Zeit wird sich gerade in hochflorigen Teppichen und Teppichböden allerhand an Schmutz und auch Staub niederlassen. Darüber hinaus profitiert auch die Lebensdauer vom Teppich. Ganz zu schweigen davon, dass ein sauberer Teppich auch gleich viel besser und edler aussieht!

Welche Arten von Teppichreinigern gibt es?

Laut dem Teppichreiniger Test stehen Ihnen für die Teppichpflege die verschiedensten Produkte und Geräte zur Verfügung. Allein bei den klassischen Putzmitteln gibt es verschiedene Varianten:

  • Teppichreiniger als Pulver
  • Teppichreiniger als Schaum
  • Teppichreiniger als Shampoo
  • Teppichreiniger als Spray

In unserer Teppichreiniger Kaufberatung stellen wir Ihnen die einzelnen Arten detaillierter vor, sodass Sie den besten Teppichreiniger für Ihre Bedürfnisse finden werden. Schließlich zeichnen sich die unterschiedlichen Ausführungen und Konsistenzen des Putzmittels auch oftmals durch verschiedene Anwendungsbereiche aus. Doch dabei können Sie die chemischen Teppichreiniger grundsätzlich in zwei Kategorien einteilen:

  • Komplettreiniger: Als allgemeine Pflege für die Anwendung auf dem gesamten Teppichboden oder Teppich.
  • Spezialreiniger: Für die Behandlung und Entfernung von vereinzelten Flecken wie beispielsweise Rotwein, Tinte, Rost, Fettflecken, Blut usw.

Aber unter den Begriff Teppichreiniger fallen auch diverse Gerätschaften, mit denen Sie Teppiche reinigen und säubern können – es handelt sich hierbei also um maschinelle Teppichreiniger. So gehören auch Bürstsauger, Waschsauger oder der klassische Staubsauger zur Produktkategorie der Teppichreiniger. In unserem Teppichreiniger Test haben wir jedoch den Fokus auf die chemischen Reinigungsmittel gelegt.

Tipps: Teppichreiniger richtig anwenden

Die Handhabung von Teppichreinigern ist sehr einfach, dafür aber umso effektiver. Laut dem Teppichreiniger Test ist die Anwendung bei allen chemischen Reinigungsmittels wie Pulver, Spray, Schaum oder Shampoo gleich. Doch bevor der Teppichreiniger zum Einsatz kommt, gilt es diesen vom gröbsten Schmutz und Dreck zu befreien. Daher sollten Sie als erstes den Teppich mit einem Staubsauger gründlich absaugen.

Im nächsten Schritt wird der Teppichreiniger auf den Teppich aufgetragen und verteilt. Hierfür wird meist eine Bürste verwendet, damit Sie das Reinigungsmittel in den Teppich schön einmassieren können. Beim Teppichshampoo brauchen Sie hingegen ein spezielles Reinigungsgerät. Damit der Teppichreiniger seine reinigende Wirkung entfalten kann, muss das Mittel einziehen und trocknen. Zum Abschluss wird der Teppich erneut mit dem Staubsauger abgesaugt. Und schon dürfen Sie sich über einen schönen, sauberen und deutlich helleren Teppichboden freuen.

teppichman
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: